Vergebungsarbeit

“Vergebung bedeutet nicht, dass man den Täter von seiner Schuld entbindet, sondern sie eröffnet einen Weg, um die Wunden des Opfers zu heilen … und in eine Position der Stärke zu kommen.“

K. Stauss

Du kommst von einem Konflikt, den Du mit jemandem hattest nicht los? Die Sache liegt schon länger zurück, aber Du denkst immer wieder an die Enttäuschung, Verletzung …. . Vielleicht stellst Du sogar fest, dass sich ähnliche Situationen wiederholen.

Vergeben können ist Gnade. Das ist ein Geschenk Gottes. Du kannst es nicht „machen“. Aber Du kannst Deinen Teil dazu beitragen, kannst Dich dafür öffnen und bereiten. Vergebungsarbeit ist durchaus anstrengend, aber sie lohnt sich, weil sie Dir helfen möchte, frei zu werden und „in eine Position der Stärke zu kommen“.

Frei wovon?

Von den Fesseln des Nichtvergebens; denn das Festhalten kostet Dich viel Kraft.

Frei wofür?

Dich besser schützen zu können, lebendiger Deinen Weg zu gehen.